Muttertag

Am 11. Mai 2008 ist wieder Muttertag - der Tag der Mütter! Tipps und Ideen, wie Sie
    Ihre Mutter an diesem Tag mal so richtig verwöhnen können!

Muttertag - der Tag der Mütter. Am 11. Mai 2008 ist es das nächste Mal soweit. Und spätestens dann wird es Zeit, dass Sie Ihre Mutter mal wieder so richtig verwöhnen. Wir haben für Sie einige Ideen gesammelt, die Ihrer Phantasie vielleicht ein bisschen auf die Sprünge helfen:

Der Mutter & Kind-Tag

Wenn sie schon das ganze Jahr über von Ihren Kindern geärgert werden, haben Mütter auch mal ein Recht auf Entspannung: Zumindest einen Tag lang!

Bereiten Sie ein schönes Frühstück oder Abendessen für Sie vor. Ja, ja... Sie können natürlich auch einen Catering-Service bestellen, falls Sie nicht kochen können! Besorgen Sie einen schönen Blumenstrauß oder eine andere Nettigkeit, die ihrer Mutter Freude macht. Alternativ zum Blumenstrauß können Sie ihr auch einen Strauß aus roten Herzballons mit Heliumfüllung überreichen. Ein besonderes Geschenk, das sie bestimmt nicht alle Tage bekommt!

Nach dem Essen sehen Sie vielleicht noch gemeinsam alte Fotos an und schwelgen in Erinnerungen. Oder Sie unternehmen etwas gemeinsam. Für Ausflüge gilt natürlich weiterhin: Es wird das gemacht, was die Mutter will!

[Tip]Unser Tipp:

Unsere Empfehlung zu diesem Tipp: Ballonpaket "Love"

Verwöhnung pur!

Am 11. Mai 2008 ist wieder Muttertag - der Tag der Mütter! Tipps und Ideen, wie Sie
    Ihre Mutter an diesem Tag mal so richtig verwöhnen können!

Die meisten Mütter lieben es, einmal die Seele baumeln zu lassen und verwöhnt zu werden.

Viele Hallenbäder oder Thermen bieten Gutscheine für eintägige Verwöhnprogramme an. Diese beinhalten oft neben Eintritt und Wellness-Getränk, eine Massage oder Kosmetikbehandlung... Auf der Seite www.thermen.at können Sie die verschiedenen Thermen nach Bundesländern suchen.

Ihre Mutter wird es Ihnen danken!

Geschichte des Muttertages

Wissen Sie denn, seit wann man seine Mutter einmal pro Jahr hochleben lässt? Beeindrucken Sie Ihre Mutter mit Experten-Wissen:

Der erste bekannte "Mothering Sunday" wurde vom englischen König Heinrich III (1216-1239) eingeführt. Er wählte zunächst einen Sonntag im März aus, um der Kirche als religiöse Mutter zu gedenken. Auch die erwachsenen Kinder einer Familie sollten an diesem Tag in ihr Elternhaus zurückkehren, um der leiblichen Mutter zu danken.

Erst nach dem zweiten Weltkrieg setzte sich dieser Brauch ganz allmählich in Europa durch. In Deutschland wurde der Muttertag 1923 zum ersten Mal offiziell gefeiert, und 1933 gar zum Feiertag erklärt. Heute werden sogar auch Omas, Stiefmütter und Personen, die "wie eine Mutter" sind, an diesem Tag mit Blumen, kleinen Aufmerksamkeiten und lieben Grüßen bedacht.

Es leben die Mütter!

Tipps zum weiterlesenDas könnte Sie auch interessieren: